3D Bestandsvermessung mittels Drohne bei Steinbrucherweiterung nach Erdarbeiten

3D Bestandsvermessung mittels Drohne zum Start einer Steinbrucherweiterung

((Bitte evtl. Keyword überdenken: „3D-Bestandsvermessung“ mit Bindestrich wäre sprachlich und für die Einheitlichkeit besser, noch nirgends geändert))

((Snippet ändern: „Projekt Report“ = „Projekt-Report“, „3D Messergebniss“ = „3D-Messergebnis“))

Wir wurden von unserem Kunden bestellt, um eine 3D Bestandsvermessung mittels Drohne durchzuführen. Ziel war es, ein kleines Gebiet im Rahmen einer Steinbrucherweiterung zu erfassen. Dieses war für die Erschließung des Steinbruchs gerodet worden, um anschließend den Oberboden abtragen zu können. Wir haben den Bereich nach Fertigstellung des Bodenabtrags, d. h. ohne Oberboden, fotogrammetrisch erfasst und die Rohdaten für unseren Kunden prozessiert.

Steinbrucherweiterung-LOGXON-PORTER-Drohne-UAV-Multicopter-Hexacopter-Steinbruch-3D-Bestandsvermessung-mittels-Drohne-3D-Dokumentation-Erdarbeiten

Optimale Voraussetzung für eine fotogrammetrische 3D Bestandsvermessung mittels Drohne zur Steinbrucherweiterung

Die dreidimensionale Rohdaten-Akquise und Punktwolken-Prozessierung zählen zu unseren Kernkompetenzen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass eine gute Kommunikation und Absprache mit unseren Kunden für ein gutes und wirtschaftliches Ergebnis essenziell sind. Beste Ergebnisse werden erzielt, wenn alle Details und Ansprüche der Punktwolken-Auswertung im Vorfeld im Detail besprochen bzw. erarbeitet wurden. Auftraggeber in diesem Fall war unser langjähriger Kunde, die dwd Ingenieur GmbH, mit der wir über die Jahre einen individuellen und reibungslosen Workflow entwickelt haben. Die Angebotslegung und Abstimmung in Bezug auf die Ergebnisse, den Termin sowie die Vorbereitungen zur Befliegung erfolgten daher innerhalb kürzester Zeit.

Durchführung der fotogrammetrischen 3D Bestandsvermessung mittels Drohne

Geplant wurden die Drohnenflüge zur Erfassung der benötigen Aufnahmen vorab bei uns im Büro auf Basis von angelieferten Informationen. Berücksichtigt wurden bei der Planung die örtlichen Gegebenheiten sowie sämtliche Flug- und Kameraparameter, um die geforderte Auflösung und Genauigkeit zu liefern. Sämtliche vermessungstechnischen Arbeiten wie das Markieren und Einmessen von Pass- und Kontrollpunkten wurden vom Auftraggeber im Vorfeld übernommen. Vor Ort hielt unser Pilot lediglich kurze Rücksprache mit dem Kunden, legte seinen Start- und Landepunkt fest und sicherte diesen ab. Im Anschluss erfolgte direkt die routinierte Befliegung auf Basis der vorab definierten Missionen über unsere Bodenkontrollstation.

LOGXON prozessiert die Rohdaten zur exakten Ist-Zustands-Dokumentation in 2D und 3D

Die gewonnenen Rohdaten werden im weiteren Verlauf unseres optimierten Ablaufs bearbeitet, um sie dann nach Kundenanforderungen auszuwerten. Bei diesem Projekt war die prozessierte Punktwolke bereits das wichtigste Ergebnis für unseren Kunden aus der fotogrammetrischen 3D Bestandsvermessung mittels Drohne. Die texturierte und präzise Punktwolke dient nun zur dreidimensionalen Weiterverarbeitung in entsprechender CAD- und GIS-Software. Darüber hinaus haben wir georeferenzierte Orthofotos in verschiedenen Auflösungen erstellt. Die Übergabe der Ergebnisse erfolgt im Gauß-Krüger-Koordinatensystem und mit Höhe in Meter über Normalnull (m ü. NN).

Wenn Sie mehr über unseren Fotogrammetrie-Service, die Erfassung wie auch die Auswertung erfahren möchten, klicken Sie auf diesen LINK. Sie gelangen dann zu weiteren Informationen auf unserer Website.

Projektumfang:

  • Einholen sämtlicher Genehmigungen
  • Kurze Abstimmung hinsichtlich der angefragten Ergebnisse
  • Flugplanung zur Erfassung von Vertikal- und Schrägluftaufnahmen
  • Durchführung der Befliegung durch LOGXON UAV-Pilot
  • 3D Bestandsvermessung mittels LOGXON Drohne Porter
  • Fotogrammetrische Prozessierung der Messbilder und Verarbeitung sämtlicher Pass- und Kontrollpunkte
  • Übergebene Ergebnisse: texturierte Punktwolke, georeferenzierte Orthofotos in verschiedenen Auflösungen, perspektivische Bildaufnahmen aus verschiedenen Richtungen

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um Ihr Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können.
Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.