Photogrammetrische Geländevermessung eins Steinbruchs mit unserer LOGXON Drohne

Photogrammetrische Geländevermessung eines Steinbruchs per LOGXON Drohne

Im Rahmen dieses spannenden Projekts führten wir im Kundenauftrag die photogrammetrische Geländevermessung eines Steinbruchs per LOGXON Drohne durch. Die Aufnahmefläche beinhaltete in diesem Fall „nur“ 15 Hektar, doch es mussten auch sämtliche Felswände dreidimensional erfasst werden. Unser Pilot war mit dem Kunden vor Ort, um sowohl den Steinbruch, dessen sehr steile Felswände als auch sämtliche verfüllten Bereiche zu vermessen.

Blick-Startpunkt-Drohne-Steinbruch-photogrammetrische-Gelaendevermessung-Steinbruch-Drohne-mit-Logxon-Porter-Drohne-UAV-Hexacopter

Photogrammetrische Geländevermessung eines Steinbruchs im Kundenauftrag

Nach einigen Projekten 2019 mit unserem langjährigen Kunden, der dwd Ingenieur GmbH, haben wir gemeinsam zum Abschluss des Jahres einen Steinbruch vermessen. Aufgrund der verhältnismäßig schlechten Witterung musste die photogrammetrische Geländevermessung in einem kurzen Zeitfenster stattfinden. Aufgrund dieser Umstände waren erneut unsere Expertise wie auch unsere Drohne „Porter“ mit sehr langer Flugzeit gefragt, um die Aufgabenstellung sicher, präzise und schnellstmöglich zu erfüllen.

Vorbereitung zur photogrammetrischen Geländevermessung des Steinbruchs

Vor Ort mussten, wie üblich bei einer photogrammetrischen Geländevermessung, verschiedene Vorbereitungen getroffen werden. Sämtliche Arbeiten im Rahmen der Vorbereitung wurden vollständig von unserem Kunden übernommen. Insbesondere das Markieren und Einmessen von Pass- und Kontrollpunkten. Auch bereits vermarkte Festpunkte müssen vor einer Vermessung per Drohne sichtbar gemacht werden, insofern sie in die Auswertung einfließen sollen. Sämtliche Passpunkte werden zur Stabilisierung und präzisen Referenzierung der dreidimensionalen Vermessung mittels Drohne benötigt.

Übergebene Ergebnisse der photogrammetrischen Geländevermessung mit unserer LOGXON Drohne

Die gewonnenen hochauflösenden Messbilder werteten wir im Rahmen unseres Fotogrammetrie-Service vollständig aus. Bei der Bildregistrierung wurden die Bilder zueinander ausgerichtet, die Kamerastandpunkte bestimmt und eine dünne Punktwolke gerechnet. Nach dem Anfahren aller Passpunkte führten wir unter Verwendung von Fest- und Passpunkten, wie üblich, einen Bündelblockausgleich auf Basis der Kameraparameter durch. Im Anschluss berechneten wir eine sehr genaue georeferenzierte 3D-Punktwolke zur Weiterverarbeitung. Darüber hinaus wurde auf Basis eines digitalen Höhenmodells ein georeferenziertes Orthofoto zur maßstäblichen Dokumentation des Ist-Zustands berechnet. Die Weiterverarbeitung und Auswertung der Ergebnisse erfolgten bei diesem Projekt vollständig auf Seite des Kunden.

Projektumfang:

  • Einholen sämtlicher Genehmigungen
  • Projektmanagement und Abstimmung hinsichtlich der angefragten Ergebnisse
  • Flugplanung zur Erfassung von Vertikal- und Schrägluftaufnahmen
  • Durchführung der Befliegung durch LOGXON UAV-Pilot
  • Fotogrammetrische Geländevermessung mittels LOGXON Drohne
  • Fotogrammetrische Prozessierung der Messbilder und Verarbeitung sämtlicher Pass- und Kontrollpunkte
  • Übergebene Ergebnisse: texturierte Punktwolke, digitales Höhenmodell, georeferenzierte Orthofotos in verschiedenen Auflösungen

 

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um Ihr Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können.
Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.